Willkommen

Die Landeshauptstadt Schwerin, mit ihren vielen Seen nahebei, ist in Mecklenburg-Vorpommern die zweitgrößte Stadt in diesem Gebiet. Um die 95000 Einwohner tummeln sich auf etwa 130 km² nahe der Ostsee. Der Ort wurde um das Jahr 1000 herum zum ersten Mal erwähnt, allerdings wurde der ursprüngliche Name in den folgenden Jahrhunderten mehrfach verändert, so dass der heutige Stadtname Schwerin erst seit dem 16. Jahrhundert bekannt ist. Besiedelt war der Flecken jedoch schon sehr viel länger. Ausgrabungen haben belegt, dass hier bereits um 1000 vor Christus Menschen siedelten.

Geografisch liegt Schwerin nicht nur nahe der Ostsee, sondern auch die Hafenstädte Rostock und Lübeck sind mittels üblichen Verkehrsmitteln nicht allzu weit entfernt. Nicht nur für Sachverständigenbüros und Wertgutachten interessant ist die Tatsache, dass Schwerin sich erst im 19. Jahrhundert von einer mittelalterlich geprägten Stadt zu einem im Stadtbild moderneren Ort veränderte. Auch Immobiliensachverständige lieben die immer noch erhaltenen alten Bauwerke, zum Beispiel das imposante Schloss, das in Teilen wegen Baufälligkeit neu gebaut wurde. Im Zweiten Weltkrieg wurden auch in Schwerin zahlreiche Gebäude zerstört und viele Menschen kamen dabei ums Leben. Gutachter berücksichtigen diesen Umstand in ihren Bewertungen. Nach dem Krieg wurde Schwerin russische Besatzungszone. Für Immobiliensachverständige ist die Tatsache wichtig, dass nun aufgrund von Wohnraummangel eine Plattenbausiedlung nach der anderen entstand. Alte Bausubstanz wurde jedoch dem Verfall anheim gegeben.

Wirtschaftlich gesehen ist Schwerin mit Industrie, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe heute ganz gut aufgestellt. Einige große Firmen haben sich dort angesiedelt und produzieren Kabel, Waschmittel und Maschinen. Verkehrstechnisch ist Schwerin heute ebenfalls gut aufgestellt und ein weiterer Ausbau des Straßennetzes wird zu erwarten sein. Waren werden nicht nur über den nahe gelegenen Frachtflughafen transportiert sondern auch über die Binnenschifffahrt bis hin zur Nordsee.

Kulturell bietet Schwerin dem interessierten Besucher einiges, so beispielsweise das mecklenburgische Staatstheater Schwerin mit großartigen Aufführungen nicht nur der Schauspielkunst, sondern auch der Oper. Daneben laden diverse Museen wissbegierige Menschen ein, sich tolle Ausstellungen anzusehen. Neben Technik finden sich hier umfangreiche Gemäldeausstellungen sowie Exponate zu Porzellankunst und vieles mehr, was auch in die Bewertung und Gutachten von Sachverständigenbüros einfließt.

Auch in Sachen Bildung hat Schwerin einiges zu bieten. Neben Musik- und Kunstschulen bietet auch die Sternwarte und das Planetarium umfangreiches Wissen an. Für Touristen bietet Schwerin nicht nur die schöne Umgebung mit den vielen Seen zum Paddeln sondern auch die Schlossbesichtigung für kulturell Interessierte oder die Erkundung der Natur mittels Fahrrad. Ein Kurztrip lohnt sich allemal! Fahren sie hin und entspannen Sie sich – allein, mit Partner oder Gruppe oder auch mit der ganzen Familie – in Schwerin gibt es tolle Sachen zu sehen und zu entdecken.